Neues vom Haus für Kinder St. Michael

Das Kindergartenjahr 2020/2021 begann im sogenannten Regelbetrieb.

Nachdem die Corona-Infektionen in letzter Zeit wieder angestiegen sind, gibt es im Haus für Kinder ebenfalls weitere Einschränkungen.

Die Abstands-und Hygieneregeln sind fester Bestandteil des Alltags geworden.  Es wird darauf geachtet, dass sich die Kinder der verschiedenen Gruppen, möglichst wenig im Gebäude bzw. Garten treffen.
Die Krippenkinder haben derzeit keinen Kontakt mit den Kindergartenkindern.

Die Kindergartenkinder werden morgens im Freien empfangen und auch dort wieder verabschiedet. Die Eltern der Krippenkinder betreten beim Bringen und Abholen lediglich den Eingangsbereich.
Befindet sich ein Kind noch in der Eingewöhnungsphase gibt es andere Regelungen.

Eltern und pädagogisches Personal tragen geeignete Mund-Nasen-Bedeckungen.
Es wird darauf geachtet, dass möglichst wenig „fremde“ Personen (Therapeuten,  Lieferanten, Handwerker Spielwarenvertreter, …) das Haus für Kinder betreten.
Wenn das nicht zu umgehen ist, müssen diese die Hygieneregeln der Einrichtung beachten und befolgen.

Das Martinsfest findet heuer unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Das Infektionsgeschehen im Landkreis und die vorgegebenen Regelungen im November werden zeigen, ob ein Martinsfest mit Eltern gefeiert werden kann oder ob die Kinder am Vormittag intern in ihren Gruppen feiern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.